Sonntag, 27. Februar 2011

Tunika und Cowgirl

Nun, diesen Post werde ich Kinder Nr. 2 widmen.

Sie war am letzten Wochenende wieder ganz fleißig und hat sich - mit zwei gleichaltrigen Mädels zusammen - eine Tunika genäht. Die ist richtig klasse geworden! Auf dem Foto noch mit Tuch da es bei uns heute ziemlich ungemütlich ist ... Und ich bekam noch ein Nadelkissen mit meinem Anfangsbuchstaben appliziert. Ich benutze es schon fleißig nur habe ich vergessen es zu fotografieren - DANKE meine Süße!


Heute vormittag war ein Teil unserer Familie ganz eisern und war zum Faschingsreiten im Reitstall! Auch in der Reithalle war es ungemütlich aber es gab ja Punsch ;o)
Die Gruppe meiner Tochter hatte beschlossen als Cowgirls zu reiten. Beim Faschingsreiten ist es so, dass sich jede Gruppe überlegt als was sie reiten möchte. Dann wird ein paar Wochen geprobt und anschließend beim Faschingsreiten führt jede Gruppe ca. 15 min mit passender Musik auf. Uns hat es auch in diesem Jahr wieder viel Spaß gemacht!

Und dann bedanke ich mich noch bei 100 regelmäßigen Lesern! Ich bin ganz überwältigt. Nie hätte ich gedacht, dass sich überhaupt jemand für das interessiert was ich hier zeige und schreiben. Herzlich Willkommen Ihr lieben Leserinnen und Leser! Ich freue mich sehr über Euch.

Allen noch einen schönen Restsonntag!

Liebe Grüße
Martina

Kommentare:

  1. Kann man Deine Tochter engagieren? Das ist ja der Wahnsinn was sie schon schönes näht!!! Toll ist die Tunika geworden! Bin echt platt!

    Das Faschingsreiten kenne ich auch! Wir hatten das an Helloween! Hauptsache alle hatten ihren Spaß!

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martina,

    was redest du denn da...logisch interessieren sich viele für deinen Blog...also ich auf jeden Fall! :-)
    Deine Tochter hat ja wirklich richtig Talent...wahrscheinlich von der Mama!
    Von Faschingsreiten habe ich noch nie gehört, aber es klingt sehr spannend und macht sicher auch eine Menge Spaß!

    liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen